Deutsches Hygienezertifikat 2013 für tattoolos

, (0 Kommentare)

Pressemitteilung Berlin, April 2013

tattoolos, das führende Studio für die schonende Tattooentfernung mit Laser, wurde erneut vom Deutschen Hygienezertifikat (DHZ) ausgezeichnet. Die hohen Sauberkeits- und Hygienestandards des Premiumanbieters für Tattooentfernung sind damit bestätigt worden.

Zertifikat DHZ 2013Je mehr Menschen sich tätowieren lassen – aktuell ist jeder zehnte Deutsche unter 30 Jahren tätowiert, desto mehr Tattooentfernungen werden jährlich angefragt. Eine aktuelle Umfrage der Apotheken Umschau zeigt, dass jeder Neunte seine Tätowierung im Laufe der Zeit bereut. Wer sich für die Tattooentfernung entscheidet braucht Anhaltspunkte, um sich einen Dienstleister auszusuchen. Wichtige Kriterien für seriöse Anbieter sind neben der Ausbildung und Spezialisierung ihrer Fachkräfte, die Hygiene und Sauberkeit im Studio. tattoolos war der erste Dienstleister auf diesem Gebiet, der sich vom Deutschen Hygienezertifikat prüfen ließ und setzte damit einen Trend in der Branche. Nun wurde der hohe Standard des Unternehmens erneut festgestellt. Markus Lühr, Gründer und Geschäfts- führer von tattoolos, meint dazu: „Mit dem Deutschen Hygienezertifikat zeigen wir unseren Kunden, dass wir seriös und transparent arbeiten. Vertrauen ist bei der Tattooentfernung ein wichtiges Erfolgskriterium. Wir freuen uns daher sehr über diesen erneuten Qualitätsbeweis und die Bestätigung unserer Arbeit.“

Das Deutsche Hygienezertifikat orientiert sich an den Vorgaben der Deutschen Gesundheitsämter, die im weltweiten Vergleich die höchsten Anforderungen stellen. Die Kunden können sich freuen. Sie profitieren in den tattoolos Studios von der einwandfreien und erfolgreichen Behandlung .

Über tattoolos

tattoolos ist der Premiumanbieter für schmerzarme, narbenfreie und effektive Tattooentfernung. Die Marke tattoolos® steht für erstklassigen Service, professionelle Beratung und die Behandlung durch erfahrene und hochqualifizierte Laserexperten. tattoolos behandelt ausschließlich mit modernster Lasertechnologie, die den europäischen CE-Richtlinien für medizinische Geräte entspricht. In Berlin ist tattoolos mit zwei Niederlassungen vertreten, seit 2012 gibt es tattoolos Lübeck, im Mai 2013 startet tattoolos im Ruhrgebiet.

Über die Behandlungsmethode

Die tätowierte Hautstelle wird mit dem tattoolosLasersystem, einem gütegeschalteten Nd:YAG-Laser punktuell behandelt. Dabei werden die Farbpigmente für Sekundenbruchteile auf mehrere Hundert Grad Celsius erhitzt. Die Pigmente zerfallen dadurch in viele kleine Teile und können dann über das Lymphsystem abtransportiert werden. Die Behandlung führt je nach Größe des Tattoos nach sechs bis zwölf Behandlungen zum Erfolg.

Über das Deutsche Hygienezertifikat
Das Deutsche Hygienezertifikat (DHZ) wurde im Januar 2008 gegründet und ist das erste unabhängige Beratungs- und Prüfungsunternehmen in Deutschland, das Unternehmen für einwandfreie Hygiene und Sauberkeit auszeichnet. Gemessen an staatlich vorgegebenen Anforderungen werden Betriebe von ausgebildeten Fachkräften zertifiziert. Derzeit bilden 25 Außendienstler ein bundesweites Vertriebsnetz. Die Firmenleitung befindet sich in Kleinmachnow unmittelbar vor den Toren Berlins. Das DHZ ist Mitglied des Vereins Gesundheitsstadt Berlin e.V. Der Erfahrungsaustausch mit Partner- und Gesundheitspraxen gewährleistet ein kompetentes Fachwissen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen im Bereich Hygiene.

 

Pressekontakt für Rückfragen:
tattoolos® GmbH
Ansprechpartner: Markus Lühr
Dudenstr. 14, D-10965 Berlin, Germany
Tel. +49 (0)30 44 71 99 94, Fax +49 (0)30 44 71 99 93
presse@tattoolos.com, 
www.tattoolos.com

DHZ – http://www.deutsches-hygienezertifikat.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.