Prominente Tattoos auf Zeit

, (1 Kommentar)

Billy Bob Thornton und Winona Ryder haben eines gemeinsam: Sie sind beide Opfer. Zuerst kam das Liebes-Aus, dann wurden sie weg gelasert und schließlich verschwanden sie mehr und mehr aus den Schlagzeilen.

Billy Bob Thornton und Winona Ryder sind Hollywood-Schauspieler, deren Namen als Tattoos für eine Weile die Schulter ihrer Partner zierten. Während Angelina Jolie und Johnny Depp heute immer noch Weltstars sind, hört man von ihren Verflossenen seltener. „Wino forever“ heißt es nun beim Exfreund Winona Ryders und Ehemann von Vanessa Paradis. Auf Jolies Schulter stehen dagegen nun die Breiten- und Längengrade ihrer mittlerweile sechs Kinder statt dem Namen ihres Exmannes Billy Bob.

Auch Prominente ereilt also ein Schicksal, das viele teilen, die sich vor einigen Jahren dem damaligen Tattoo-Trend anschlossen: Tattoos veralten, während das Leben und die Liebe andere Wege gehen. Wenige Dinge sind für die Ewigkeit bestimmt, die meisten Tattoos gehören heutzutage nicht mehr dazu. Auch Transformer-Star Megan Fox schließt sich der neuen Bewegung an und trennt sich von mehreren ihrer markanten Tätowierungen. Schlagzeilen macht vor allem ihr Entschluss, das große Marilyn Monroe-Bild entfernen zu lassen. Dieses prangte bisher sehr prominent auf Megan Fox Unterarm, doch jetzt verkündete die Schauspielerin, sie habe diese Phase abgeschlossen. Galt ihr Marylins Konterfei bislang als Erinnerung daran, wie sehr die Filmbranche Menschen ausnutzt, fürchtet Megan nun, negative Energien mit dem Tattoo anzuziehen. Marylin Monroe war manisch-depressiv, meint Megan Fox, und könne daher kein Vorbild für sie sein. Schon verblasst das Bild mehr und mehr, Megan Fox hat die Lasertherapie zur Entfernung des Tattoos begonnen. Bei jeder Sitzung behandelt der ausgebildete Lasertherapeut die Tätowierung mit einem stark gebündelten Laserimpuls. Dieser Impuls bricht die Farbpigmente der Tattoo-Tinte in derart kleine Partikel, dass sie vom Lymphsystem abtransportiert werden können. Durch die starke Bündelung des Lasers und seiner genauen Einstellung auf die jeweilige Tattoo-Farbe, werden nur die Pigmente des Tattoos zerstört. Dennoch braucht die Haut zwischen den Behandlungen Regenerationszeit. Ungefähr sechs Wochen sollte man warten, bis der Lasertherapeut das Tattoo weiter verschwinden lassen kann. In der Zwischenzeit ist es wichtig, Sonnenblocker aufzutragen, nicht zu kratzen und sich genauestens an die Pflegehinweise des Studios für Tattooentfernung zu halten. Nur dann können Sie sicher sein, dass die Tattoos auch narbenfrei und schmerzarm verschwinden. Daneben sollten Sie sich erkundigen, ob diejenigen, die ihr Tattoo entfernen, ausgebildete Lasertherapeuten sind und ob das Studio vom deutschen Hygieneinstitut zertifiziert ist. Alles Indikatoren für einen sicheren Ablauf ihrer Tattooentfernung.

Megan Fox scheint mit dem bisherigen Verlauf ihrer Tattooentfernung sehr zufrieden zu sein. Sie will sich noch von weiteren Tattoos trennen. Ihr Ehemann Brian Austin Green begleitet sie mittlerweile zu den Sitzungen. Auch er hat sich entschlossen in Zukunft auf einige seiner zahlreichen Tattoos zu verzichten. Galt es vor einigen Jahren unter Prominenten noch als Liebesbeweis, sich für vermeintlich ewig tätowieren zu lassen, begleitet man sich nun als Paar zum Studio für Tattooentfernung. tattoolos ist der neue Trend!

Autorin Dorothea Martin

1 Kommentar

  1. Tattooentfernung bei Liebestod | tattoolos - Tattooentfernung Berlin, Potsdam & Brandenburg sagt:

    […] sie mit ihren Tattoos verfahren werden. Vielleicht lassen sie sie umschreiben, wozu sich  schon Johnny Depp oder Angelina Jolie entschieden, vielleicht gehen sie aber auch zur Tattooentfernung wie aktuell Kelly Osbourne, die ihre […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.