Erste Lasertherapeutenausbildung erfolgreich beendet

, (2 Kommentare)

Sie sind Handwerkerin, Laborangestellte, Gesundheitswissenschaftlerin und Wimpernstylist. Sie kommen aus Bayern, Berlin, Thüringen und der Schweiz. Was sie eint: sie wollten Neues lernen, Neues wagen. Das haben sie geschafft und den ersten Ausbildungsgang für ganzheitliche Tattooentfernung erfolgreich bei tattoolos medica in Berlin absolviert. 

Silke aus Aschaffenburg trägt selbst nur kleine Tattoos, die bleiben sollen. In der Zeitung las sie von Tattooentfernungen. „Das hat mich interessiert, weil ein Freund nicht so gute Erfahrungen damit gemacht hatte.“ Sie beschloss, etwas zu lernen, was Zukunft hat. „Es war sehr viel Information, viel mehr als erwartet, der Kopf war immer voll“, resümiert sie nach drei Wochenendschulungen. Wie es für sie mit den neuen Kenntnissen aus Schulmedizin, moderner Naturheilkunde und Praxis weitergeht, will sie in Ruhe überlegen. Adina aus Berlin möchte das Wissen ihrer Lasertherapieausbildung zusätzlich zu ihrem Teilzeitjob im Gesundheitsbereich anwenden.

Selbsterfahrung ist alles. Die künftigen Lasertherapeuten sind nicht nur Behandler, sondern auch Behandelte. Sophie Lühr (rechts) dokumentiert den aktuellen Zustand der Tätowierungen, für die in der Regel mehrere Sitzungen erforderlich sind.

Auch Connie aus Meyriez in der französischsprachigen Schweiz trägt Tattoos. Die gelernte Handwerkerin hält sich selbst für „nicht bürokompatibel“ und sucht nach einer beruflichen Perspektive. „Diese Weiterbildung bringt mir wirklich viel, auch wenn ich noch nicht konkret weiß, was ich daraus mache“, sagt die Mittvierzigerin. „Ich bin positiv überrascht. Wir konnten alle, wirklich alle, Fragen stellen. Die praktischen Übungen an Lasergeräten von zwei verschiedenen Firmen fand ich toll. So habe ich jederzeit freie Entscheidungsmöglichkeit und werde nicht in irgendeine Richtung genötigt.“ Dass Tattooentfernung nicht schmerzlos und auch nicht ohne Risiko ist, wusste sie vorher. Doch erst, als sie sich selbst als Probandin für ihre Kommilitonin zur Verfügung stellt, wird ihr bewusst, wie sich die Behandlung wirklich anfühlt. „Es ist gut, dass man den Schmerz selbst erfährt“, sagt sie und lobt die transparente und ehrliche Kommunikation der Fakten.

Marcus Vogt bei praktischen Übungen an Model Denise-Celestine. Die Entfernung ihrer bunten Fußtätowierung ist wegen der vielen Farben aufwändig und dauert bereits zweieinhalb Jahre. Tattoolos-Geschäftsführer Markus Lühr assistiert.

Marcus Vogt aus Erfurt ist als Wimpernstylist erfolgreich. Das Geschäft läuft gut. Trotzdem suchte der Thüringer nach einem zweiten Standbein. Anfang 2015 wird er den ersten tattoolos-Standort in seinem Bundesland eröffnen. „Mich erreichen jetzt schon Anfragen, obwohl das offiziell noch gar nicht bekannt war“, freut er sich.

Anstoßen auf einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss. Frischgebackene Lasertherapeuten für ganzheitliche Tattooentfernung mit ihren erfahrenen Kollegen aus Standorten in Deutschland und der Schweiz.

Tattoolos-Geschäftsführer Markus Lühr freut sich über den Verlauf des ersten Ausbildungsgangs: „Alle waren sehr motiviert und fleißig. Das Pensum aus theoretischen Grundlagen und praktischen Übungen ist enorm, aber alle haben durchgehalten.“ Unterstützung bekam die kleine Gruppe von den tattoolos-Teams aus Berlin-Wilmersdorf, Berlin-Hellersdorf und dem schweizerischen Adliswil, die den Kurs zur Wissensauffrischung und zum Austausch nutzten.

Eine zweite Ausbildung soll Mitte 2015 starten. (dm)

2 Kommentare

  1. A. Cardoso sagt:

    Guten Tag

    Leider habe ich im Netz nichts wirklich brauchbares gefunden, ob man hier in der Schweiz eine spezielle Grundausbildung für die Tattooentfernung braucht (Arzt oder ähnliches).

    Wenn nein, wäre ich daran interessiert bei Ihnen einen solchen Kurs zu absolvieren, falls Sie dies noch anbieten.

    Im Voraus bedanke ich mich für Ihre Zeit und wünsche Ihnen einen schönen Tag.

    Freundliche Grüsse

    A. Cardoso

    • Markus sagt:

      Guten Tag und vielen Dank für Ihren Kommentar. Mehr Informationen zur Ausbildung erhalten Sie auf der Seite http://www.ausbildung-tattooentfernung.de. Jedes Jahr haben wir viele Teilnehmer aus der Schweiz im Kurs. Wir haben Ihnen detaillierte Informationen per Email gesendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.