Cover Up Tattoo Vorbereitung mit dem Laser

, (0 Kommentare)
Eine Kundin erzählt von ihrer Tattoo-Verwandlung:

Ich sitze bei meinem Tätowierer und die Nadel brennt unter meiner Haut, es schmerzt, und ich frage mich, warum tue ich mir das an, aber im gleichen Augenblick sage ich mir, ich will das egal wie sehr es schmerzt, und ich habe diesen Ohrwurm “Unter meiner Haut” in den Ohren und lächle innerlich. Es gibt Momente im Leben, da denkt man sich, warum hab ich das gemacht, in meinem Fall geht es um eine Tätowierung auf meinem Rücken. In dem Moment wo ich mir das Tattoo (kleines Tribal) habe stechen lassen vor 11 Jahren wollte ich das und ich fand es auch schön.

Es gab mal einen Song “Zeiten ändern sich, Zeiten ändern mich” das passt gerade wie die Faust auf´s Auge. Denn auch ich habe mich verändert & weiterentwickelt. Und auch mein Geschmack hat sich verändert.

10 Jahre später nachdem ich meinen ganzen Rücken & Arm mir zuhacken lassen habe störte mich das Tribal auf dem Rücken. Es passte nicht mehr zu mir und meinem Geschmack. 

Cover Up Vorbereitung mit dem Laser.

Cover Up Vorbereitung mit dem Laser.

Ich erzählte das meinem Tättowierer weil er versteht das wohl am besten, bzw. kennt solche Situationen. Er selbst war auch in solch einer Situation. Er erzählte mir von Tattoolos, ich hörte ihm gespannt zu, informierte mich auch über Google aber dachte mir erstmal, ne Nicki er sagt das lasern ist teuer und tut weh. Damit war der Gedanke vorerst verschwunden. Ich fand mich damit ab und zog einfach keine Rückenfreien Oberteile mehr an damit keiner fragt warum ich so ein hässliches Tribal hab. Das war in diesem Moment meine Lösung.

Aber meine Meinung änderte sich als ich von meinem Partner einen Heiratsantrag bekam.  Was macht man als Frau wenn  man einen Heiratsantrag bekommt? Man stöbert nach Brautkleidern. Ich wollte ein absolutes Traumkleid. Mein Traumkleid. Durch meine Abnahme von über 45 Kilo habe ich mich schon verändert, aber ich will an meinem Hochzeitstag und in meinem Traumkleid für mich perfekt aussehen. Mein Entschluss steht fest, ich lasse mir das Tribal weglassen bzw. aufhellen und lasse mir dort eine Blüte rüberstechen, da Blüten meinen ganzen Arm, Rücken und seit kurzem Wade, Oberschenkel und Hüfte verzieren. Und ich liebe meine Tätowierung.

Gesagt getan, ich rief also bei Tattoolos an, eine super nette Dame war am Telefon, ich löcherte sie mit Fragen die sie mir alle beantwortete ohne mit der Wimper zu zucken. Ich konnte meinen Beratungstermin kaum erwarten. Als ich den Laden betrat fühlte ich mich sofort wohl, ich hatte keine Berührungsängste oder ähnliches. Ich plapperte einfach drauf los ohne Luft zu holen weil ich so viele Fragen hatte. Ich wurde umfangreich beraten & über alles genauestens informiert. Und dann war es soweit, die erste “Probesitzung”

Sie setzte den Laser an und ich dachte mir “oh mein gott das tut mega doll weh” ich glaub ich hab meiner Freundin die mit bei war fast die Hand gebrochen *schmunzel* aber durch die kleinen Pausen und das kühlen war es dann auszuhalten. Nach 15 Minuten waren wir durch, ich war so erschöpft innerlich als wäre ich 3 Std auf dem Laufband gewesen. Aber ich war glücklich das gemacht zu haben. Und das finanzielle war nebensächlich. Ich konnte es kaum erwarten bis es in 6 Wochen weitergeht. Es folge eine Behandlung nach der anderen. Ich freute mich nicht nur auf´s Lasern sondern auch auf das gemeinsame Kaffeetrinken und plaudern da ich ja von meiner Hochzeit erzählt hatte und warum ich mir das Tribal weglasern lasse. Dann war ich bei meinem Tättowierer wegen meiner Blüte an den Hüften und wir kamen auch auf das Thema Tattoolos weil er ja selbst dort war und er meinte, Mensch zeig doch mal wie es aussieht, da war die 5. Behandlung gerade durch. Er sagte Nicki, noch einmal und ich kann was rüber tättowieren. Ich war so happy da ich dachte ich brauch noch mehr Behandungen. Jetzt musste ich 3 Monate warten bis er das Tribal durch eine wunderschöne Blüte sozusagen “ersetzt”.

FullSizeRenddderDann war es soweit, ich bekam nach insgesamt 11 Monaten mein langersehntes Cover Up. Es tat weh aber es war mir Wort wörtlich scheiss egal denn ich wusste es wird wunderschön. Nach 2 Stunden war er fertig und ich konnte es kaum erwarten das Ergebnis zu sehen, und es ist so schön geworden. Ich liebe es. Es war die beste Entscheidung zu Tattoolos zu gehen. Und ich werde ein wunderschönes rückenfreies Brautkleid tragen da ich meinen Rücken jetzt wieder mit Stolz zeigen kann. Ich bereue keinen Cent und es tat zwischenzeitlich auch gar nicht mehr so weh. Ich bin einfach nur mega glücklich!!!!!

Tätowierer: Bernd der Meister von Mystic Art

Mehr zum Thema kannst du hier lesen: Cover Up Aufbereitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.